Reiterferien

In allen Schulferien bieten wir ein Reiterferienprogramm für Kinder und Jugendliche, ab dem 10. Lebensjahr auch ohne Begleitung der Eltern.

Wahlweise beherbergen wir Ihre Kinder alleine und binden Sie vollständig in den typischen Tagesablauf eines Reiterhofes ein - mit allem, was dazugehört und mit vielen Reitstunden, Ausritten, Theorie und Praxis und Reiterspielen zum Abschluss.
Aber auch einem Reiterurlaub gemeinsam mit den Eltern steht nichts entgegen. Sie können sich den Tag über alleine erholen oder die schöne Altmark erkunden, während Ihre Kinder Spaß haben und beschäftigt sind. Die Mahlzeiten und den Abend verbringen Sie gemeinsam. Dazu machen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Untergebracht sind die Kinder entweder gemeinsam im Mehrbettzimmer oder, bei mitreisenden Eltern, auch gemeinsam mit diesen im Apartment oder in einer Ferienwohnung.

Für eine Woche Reiterferien, von Sonntagnachmittag bis Samstagvormittag, berechnen wir für Kinder bis 13 Jahre 335,00 Euro inkl. Unterbringung, Vollpension und Reitprogramm.
Für Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr berechnen wir 365,00 Euro.
Wenn Sie als einzelner Elternteil oder Großelternteil Ihre Kinder bei den Reiterferien begleiten möchten, so bieten wir Ihnen Unterbringung mit Vollpension für pauschal 250,00 Euro an. 

Es ist uns eine Herzensangelegenheit, Ihrem Kind traumhafte Ferien zu bescheren.

Für Rücksprachen, Absprache von Terminen und für Anmeldungen kontaktieren Sie uns bitte.

 

 

 

Typischer Ablauf

Die Anreise erfolgt stets am Sonntag zwischen 14:00 und 15:00 Uhr.
Sobald alle Kinder da sind, werden die Pferde geholt und die erste Runde startet.

Die Abreise ist stets am Samstag bis 11:00 Uhr.
Das heißt, bis um 11 Uhr übernehmen die Eltern ihre Kinder wieder - Sie dürfen dann natürlich noch herzlich gern bei uns dem Hof bleiben.
Es geht hier in erster Linie darum, dass die Zimmer frei gemacht werden, und die Kinder wieder in Ihrer Obhut sind.

 

Wir starten um 08:30 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück, danach geht es ans Pferdeholen, Putzen und Reiten bis etwa 11:30 Uhr.
Die Kinder sind in der Zeit alle entweder mit Reiten beschäftigt oder die Fortgeschrittenen unterstützen die Anfänger, je nach Gruppenzusammenstellung.
Es gibt dazu Gymnastikeinheiten, Aufwärmübungen und rund um ein buntes Programm.

Dann werden die Pferde wieder geputzt und zurück auf den Paddock gebracht.

Um 13:00 Uhr gibt es Mittagessen.

Nach einer kurzen Mittagspause beginnt zwischen 14:00 und 15:00 Uhr die nächste Pferderunde mit holen, putzen, reiten und so weiter bis 16:30 bis 17:00 Uhr.

Zwischen 18:00 und 19:00 Uhr essen wir gemeinsam zu Abend.

 

Das ist unser Grundgerüst.

Dazu kommen als Aufgaben Tischdienst und Stalldienst.
Das passiert in Absprache, so dass jeder einmal hilft.

 

Zusätzliche Programmpunkte können ein Kinobesuch, eine Fahrt ins Waldbad oder ein Ausflug ins historische Langobardendorf in Zethlingen sein.

 

 

Gepäckliste: Nützliches und Unerlässliches

- Reithosen (oder bequeme Hosen ohne störende Nähte)
- Reitkappe (Fahrradhelm geht zur Not auch, wir empfehlen aber dringend eine Reitkappe)
- Reitstiefel (oder feste Schuhe über Knöchelhöhe oder Gumistiefel, die nicht beim Reiten vom Fuß fallen)
- Wetterfeste, robuste Kleidung, auch im Sommer eine Regenjacke, in Winter sehr warme Kleidung
- Handtücher
- Hausschuhe
- Badesachen
- Sonnencreme
- Mückenspray (für Oster- und Sommerferien)
- Ein kleines Taschengeld
- Impfbuch
- Krankenversicherungskarte/Gesundheitskarte

Bitte teilen Sie uns unbedingt mit, ob Ihr Kind Allergien hat oder Medikamente benötigt.

Bettwäsche wird gestellt.